Feuerwehr Wiesmoor ließ sich über Gaspipeline informieren

Kürzlich nahmen die Führungskräfte der Feuerwehren Wiesmoor und Marcardsmoor gemeinsam an einer besonderen Objektbegehung teil. Auf Einladung der Bunde-Etzel-Pipelinegesellschaft mbH & Co. KG aus Westerstede (BEP) trafen sich die Kameraden der beiden Wehren mit zwei Vertretern der Betreibergesellschaft in Hinrichsfehn an einer so genannten Schieberstation der Gaspipeline. Dort informierte BEP Operation Manager Heiko Uthe die Feuerwehrleute zunächst über die technischen und sicherheitsrelevanten Details der Anlage.Während der Begehung zeigte sich, dass eine Vielzahl technischer Einrichtungen und hohe Sicherheitsstandards zum Konzept der BEP gehören, die für eine fehlerfreie Funktionsweise von Pipeline und Schieberstationen sorgen. Dadurch ist ein optimaler und störungsfreier Betrieb der gesamten Gasleitung gewährleistet. Falls es dennoch zu einer Störung in der Anlage kommen sollte, gab Heiko Uthe den Feuerwehrleuten einige nützliche Hinweise mit auf den Weg, damit sie im Ernstfall die entsprechenden Maßnahmen ergreifen können.Im Anschluss an die Begehung kamen alle Beteiligten noch zu einem kurzen abschließenden Informationsaustausch im Heidekrug in Bentstreek zusammen.

Die Feuerwehr Wiesmoor bedankt sich auf diesem Wege für die sehr informative und auf Initiative der BEP durchgeführte Veranstaltung.

 

IMG_6717

© Copyright 2002-2018  Freiwillige Feuerwehr Wiesmoor. All rights reserved. Site created by Feuerwehr Wiesmoor Homepage Team.

Webbanner_155x55
Facebook Banner

 

Unbenannt2
Unbenannt3