Jahreshauptversammlung 2018

In gewohnt lockerer Atmosphäre fand am Freitagabend, den 05. Januar, die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wiesmoor statt. Dazu konnte Ortsbrandmeister Karlheinz Bienhoff viele aktive Kameradinnen und Kameraden und Mitglieder der Altersabteilung, sowie zahlreiche Gäste im gut gefüllten Sitzungssaal des Feuerwehrhauses begrüßen. Auch Bürgermeister Friedrich Völler und seine beiden Stellvertreter waren der Einladung der Feuerwehr gefolgt.
Der Ortsbrandmeister blickte in seinem Bericht auf die vergangenen zwölf Monate zurück und berichtete von einem arbeitsreichen Jahr 2017 für die Feuerwehr Wiesmoor. Zunächst ging er auf die Einsatzstatistik des letzten Jahres ein. Die Feuerwehr Wiesmoor rückte zu 126 Einsätzen aus, die sich in 34 Brandeinsätze, zwölf Einsätze im vorbeugenden Brandschutz und 80 technische Hilfeleistungseinsätze unterteilten. Bei den Brandeinsätzen handelte es sich um zwei Großbrände, vier Mittelbrände und zehn Entstehungs- bzw. Kleinbrände. Bei einem der Großfeuer unterstützten die Feuerwehrleute aus Wiesmoor ihre Kameradinnen und Kameraden aus der Gemeinde Großefehn im Rahmen der nachbarschaftlichen Löschhilfe. Außerdem musste die Feuerwehr noch 18 Mal wegen ausgelöster Brandmeldeanlagen oder Heimrauchmelder ausrücken. Einen Großteil der technischen Hilfeleistungen machten Unwettereinsätze aus. Allein deswegen rückte die Feuerwehr im vergangenen Jahr 44 Mal aus. Dabei entfielen die meisten Einsätze auf die beiden schweren Herbststürme „Sebastian“ und „Xavier“, die im September und im Oktober über das Land hinwegfegten. Weiterhin musste die Feuerwehr Wiesmoor zu fünf schweren Verkehrsunfällen ausrücken, bei denen Personen eingeklemmt waren. In drei Fällen kam dabei für die Unfallopfer leider jede Hilfe zu spät. Zudem zählten auch mehrere Notfalltüröffnungen, Personensuchen, Ölschäden auf Verkehrsflächen und Tierrettungen zum Aufgabenspektrum, das die Mitglieder der Einsatzabteilung 2017 zu bewältigen hatten.
Auch der Mitgliederbestand der Feuerwehr Wiesmoor entwickelt sich weiterhin sehr positiv. So zählt die Einsatzabteilung der Wehr derzeit 94 Mitglieder, davon sieben Frauen. Der Altersabteilung gehören zurzeit 19 Kameraden an.
 

Stadtbrandmeister Uwe Behrends resümierte, dass die beiden Feuerwehren Wiesmoor und Marcardsmoor personell und auch technisch gut aufgestellt seien. Er hob dabei besonders die Einweihung des Hallenanbaus des Feuerwehrhauses in Wiesmoor, sowie die Ergänzung des Fuhrparks durch den Unimog als Mehrzweckfahrzeug und die Beschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeugs vom Typ LF 10 als Ersatz für ein über 30 Jahre altes Vorgängerfahrzeug hervor. In diesem Zusammenhang lobte Behrends die hervorragende Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Stellen der Verwaltung und den politischen Gremien der Stadt.

Einen kurzen Jahresrückblick aus Sicht der Jugendfeuerwehr trug Kamerad Lars Mohrhusen vor. Der Jugendabteilung gehören momentan 35 Jungen und Mädchen an. An insgesamt 46 Dienstabenden erlernten die Wiesmoorer Nachwuchsbrandschützer im zurückliegenden Jahr nicht nur den Umgang mit feuerwehrtechnischen Geräten und grundlegende Fertigkeiten. Regelmäßig standen auch Sport und gemeinsame andere Aktivitäten wie Spieleabende und eine Koordinatenfahrt auf dem Dienstplan. Daneben wurden auch Einsatzübungen mit den Jugendabteilungen der Nachbarfeuerwehren durchgeführt. Besonderer Höhepunkt war aber sicherlich das Sommerzeltlager in Grömitz an der Ostsee, das die Wiesmoorer zusammen mit der befreundeten Jugendfeuerwehr aus Spreenhagen (Brandenburg) veranstaltet hatten.
 

Personalien:

Neuaufnahmen und Übernahme aus der Jugendfeuerwehr:

Kamerad Janko Abbenseth stammt aus der eigenen Jugendfeuerwehr. Mit Erreichen des 16. Lebensjahres wurde er nun in die aktive Wehr übernommen. Renke Ricklefs und Erik Gahl aus Wiesmoor fanden als Quereinsteiger ebenfalls den Weg zur Feuerwehr. Der Ortsbrandmeister gratulierte den neuen Mitgliedern und wünschte ihnen alles Gute für den weiteren Weg in der Feuerwehr Wiesmoor.
 

Beförderungen:

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung gab es auch einige Ernennungen und Beförderungen.

Hendrik Landmann

ernannt zum

Feuerwehrmann

Tim Schoone

ernannt zum

Feuerwehrmann

Aiko Leerhoff

befördert zum

Oberfeuerwehrmann

Janis Janßen

befördert zum

Oberfeuerwehrmann

Aike Harms

befördert zum

Oberfeuerwehrmann

Steffen Hellwig

befördert zum

Hauptfeuerwehrmann

Denis Nörder

befördert zum

Oberlöschmeister

Frank Schoon

befördert zum

Hauptlöschmeister

 

Ehrungen

An diesem Abend erhielten außerdem drei Kameraden der Einsatzabteilung eine Ehrung.Thorsten Düx, Uwe Saathoff und Jan-Marco Bienhoff wurden jeweils für 25jährige Mitgliedschaft im Feuerlöschwesen ausgezeichnet. Stadtbrandmeister Uwe Behrends lobte in seiner Laudatio das langjährige Engagement der drei Kameraden, bevor er ihnen die Ehrenurkunde überreichte. Aus den Händen des stellvertretenden Brandschutzabschnittsleiters des Landkreises Aurich-Süd, Karl Töpfer, erhielten sie schließlich das Ehrenabzeichen für 25jährige Mitgliedschaft. Bürgermeister Friedrich Völler dankte den Kameraden ebenfalls für die geleisteten Dienste und überreichte ihnen die Große Silbermünze der Stadt Wiesmoor.

Beste Dienstbeteiligung:

Für die beste Dienstbeteiligung im abgelaufenen Jahr wurde Kamerad Frank Behrends ausgezeichnet. Er erhielt als Anerkennung dafür ein Buchpräsent von Ortsbrandmeister Karlheinz Bienhoff .
 

 

 

IMG_8332

 

Auf dem Bild v.l.n.r.: Stellv. Ortsbrandmeister Gerd Buß, stellv. Stadtbrandmeister Hans Möller, Frank Behrends, Tim Schoone, Frank Schoon, Janis Janßen, Uwe Saathoff, Aike Harms, Thorsten Düx, Jan-Marco Bienhoff, Aiko Leerhoff, Steffen Hellwig, Dennis Nörder, Stadtbrandmeister Uwe Behrends, stellv. Abschnittsleiter Karl Töpfer, Bürgermeister Friedrich Völler, Ortsbrandmeister FF Marcardsmoor Tobias Reinbacher, Pastor Stefan Wolf, Ortsbrandmeister Karlheinz Bienhoff
davor kniend, v.l.n.r.: Hendrik Landmann, Janko Abbenseth, Erik Gahl, Renke Ricklefs
 

 

 

© Copyright 2002-2018  Freiwillige Feuerwehr Wiesmoor. All rights reserved. Site created by Feuerwehr Wiesmoor Homepage Team.

Webbanner_155x55
Facebook Banner

 

Unbenannt2
Unbenannt3