Mehrere Einsätze durch Starkregen

Ein Unwetter, das am gestrigen Dienstagnachmittag über die Region zog, bescherte auch der Feuerwehr Wiesmoor einige Einsätze. Der heftige Starkregen sorgte vielerorts dafür, dass die Oberflächenentwässerung die Wassermassen in kurzer Zeit nicht mehr bewältigen konnte und das Regenwasser schließlich in tiefer liegende Gebäudeteile und Keller eindrang oder sogar ganze Straßenzüge überflutete. Die Feuerwehr Wiesmoor war in der Folge ab 15.50 Uhr damit beschäftigt, sieben unwetterbedingte Wasserschäden zu beseitigen. Betroffen waren verschiedene Wohngebiete im südlich der Hauptstraße und östlich der Oldenburger Straße gelegenen Stadtkern. Im Einsatz waren insgesamt 15 Feuerwehrkräfte mit vier Fahrzeugen. Nach knapp zwei Stunden waren alle Einsätze abgearbeitet.

Zu einem weiteren Wasserschaden rückte die Feuerwehr am Mittwochmorgen mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug aus. An der Oldenburger Straße mussten die Kellerräume einer Grundschule wieder trockengelegt werden. Nach knapp zwei Stunden konnte die Feuerwehr dort wieder abrücken. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)