Ölschaden nach Verkehrsunfall

Infolge eines Verkehrsunfalls auf der Wittmunder Straße unweit der Hauptkreuzung kam es am frühen Donnerstagmorgen zu einem Ölschaden. Auf Anforderung der Polizei rückte die Feuerwehr Wiesmoor mit zwei Fahrzeugen zur Unterstützung aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle zusätzlich ab und verhinderten die weitere Ausbreitung der ausgelaufenen Betriebsstoffe. Die Reinigung der Fahrbahn wurde im Anschluss durch eine Fachfirma übernommen. Nach knapp zwei Stunden konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                           

Auslösung einer Brandmeldeanlage

Die automatische Brandmeldeanlage eines Baumarktes an der Hauptstraße meldete am Donnerstag einen Feueralarm, in dessen Folge die Feuerwehr Wiesmoor um 14.27 Uhr durch die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland alarmiert wurde. Nach Erreichen der Einsatzstelle folgte die Erkundung des Objektes. Wenig später konnte schließlich Entwarnung gegeben werden, da kein Brandereignis vorlag und es sich somit um einen Fehlalarm handelte. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                    

Ausgelöster Heimrauchmelder

Ein ausgelöster Heimrauchmelder in einer Wohneinheit einer Einrichtung für betreutes Wohnen an der Hauptstraße sorgte in der Nacht von Sonntag auf Montag für einen Einsatz der Feuerwehr Wiesmoor. Um 03.14 Uhr wurden die Einsatzkräfte durch die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland alarmiert. Nach Erreichen der Einsatzstelle folgte die Erkundung des Objektes. Wenig später konnte schließlich Entwarnung gegeben werden, da kein Brandereignis vorlag und es sich somit um einen Fehlalarm handelte. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                           

Notfalltüröffnung

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde die Feuerwehr Wiesmoor zu einer Notfalltüröffnung in der Kanalstraße I alarmiert. Noch während sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr auf der Anfahrt befanden, kam die Meldung, dass der Einsatz der Feuerwehr nicht mehr erforderlich war. Daraufhin konnte der Einsatz abgebrochen werden. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                           

Unterstützung für den Rettungsdienst

Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Wiesmoor zur Unterstützung bei einem Rettungsdiensteinsatz im Amaryllisweg angefordert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten mit dem Einsatzleitwagen und dem Rüstwagen aus. Nach gut einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb

Unklare Rauchentwicklung

Die Feuerwehren Marcardsmoor und Wiesmoor wurden am Freitagabend um 18.19 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung im Tannenweg in Marcardsmoor alarmiert. Nach einer ersten Lageerkundung stellte sich heraus, dass es sich dabei um ein Lagerfeuer auf dem Grundstück eines abseits gelegenen Wohnhauses handelte. Daraufhin konnten die Einsatzkräfte aus Wiesmoor den Einsatz abbrechen. Die Feuerwehr Marcardsmoor löschte das Lagefeuer ab. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                           

Schwerer Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Wiesmoor wurde am Dienstagabend zusammen mit mehreren Feuerwehren der Gemeinde Großefehn um 20.54 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Der Einsatzort befand auf der Bundesstraße zwischen Strackholt und Bagband. Dort war ein Autofahrer von der Fahrbahn abgekommen und seitlich liegend im angrenzenden Straßengraben gelandet.

Mit dem Rüstwagen-Kran und dem Mannschaftstransportfahrzeug rückten die Einsatzkräfte aus Wiesmoor zur Unterstützung der Großefehner Feuerwehren zur Unfallstelle aus. Nach Ankunft der Rettungskräfte stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht eingeklemmt war. Dieser Einsatz endete für die Kräfte aus Wiesmoor nach knapp einer Stunde. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)          

                                                

Bergung eines Tierkadavers

Am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr Wiesmoor zur Unterstützung des Baubetriebshofes zu einer Tierkadaverbergung in der Straße „Viehtrift“ in Zwischenbergen gerufen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten mit dem Rüstwagen-Kran aus. An der Einsatzstelle wurde das tote Tier aus einem Graben geborgen und anschließend durch den Baubetriebshof der fachgerechten Entsorgung zugeführt. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                           

Notfalltüröffnung

Gegen Mittwochmittag wurde die Feuerwehr Wiesmoor im Rahmen eines Rettungsdiensteinsatzes zu einer Notfalltüröffnung in der Straße „Am Kastanienpark“ alarmiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr verschafften dem Rettungsdienst mit dem Türöffnungswerkzeug einen Zugang zur betroffenen Wohnung. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                           

Tragehilfe für den Rettungsdienst

Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr Wiesmoor um 06.01 Uhr zur Unterstützung bei einem Rettungsdiensteinsatz in der Süderwieke II alarmiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr leisteten eine Tragehilfe. Nach knapp einer halben Stunde konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden. Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)